Umfrage: Schneesport abseits der Piste

news | nicola 6. Januar 2013 | Kommentar 

Ein Projekt des Kuratoriums für Verkehrssicherheit

Freeriden liegt im Trend. Gelände- und Off-Piste Schneesport sind so beliebt wie nie zuvor. Das Spektrum reicht von ersten Versuchen unmittelbar neben der gepflegten Piste, bis hin zu extremen Rides durch felsverblockte Steilwände. Leider ist die Zahl der Schneesportler, die ohne nötige Erfahrung und Ausrüstung sichere Pisten und Routen verlassen, im Ansteigen begriffen.

Ziel dieser Umfrage ist es mehr über Vorbereitung, Ausrüstung, Kompetenz und Fitness der Wintersportler für das freie Gelände zu erfahren. Aus den gewonnenen Ergebnissen sollen zeitgemäße Empfehlungen und attraktive Aufklärungs-Aktionen entwickelt werden.

Wir freuen uns, dass du diesem wichtigen Thema ein wenig Zeit widmest! Durch die Auseinandersetzung mit den Fragen, kannst du auch etwas über dein Gefahrenbewusstsein lernen.

Hier geht’s zur Umfrage auf Kunstpiste.com

David Guetta fährt jetzt edelwiser Skis

news | pics & videos | presse | erwin 14. April 2012 | Kommentar 

Im Rahmen des Söldener Electric-Mountain-Festivals elektrisierte David Guetta am Ostermontag 8.000 Fans am Rettenbachferner. Jetzt ist er auch Besitzer eines personalisierten Sölden edelwiser Skis. Als begeisterter Skifahrer hat er sich darüber echt gefreut.

David Guetta fährt jetzt edelwiser Skis

DJ David Guetta mit seinem edelwiser (Photo Ötztal Tourismus)

Read more

Wo bleibt der Bradley Manning des Skisports?

presse | erwin 19. Februar 2011 | Kommentar 

Ausgehend von einer ORF Club 2 Diskussion rund um das Phänomen Peter Alexanders und vor allem seines begeisterten Publikums spannt Peter Blumenau im FM4 Journal über die markante Schlussszene in Hitchcocks “Psycho” einen direkten Bogen in die Seele der österreichischen Ski(Wettkampf)szene – und trifft damit ins Schwarze. Vor allem deren führenden Protagonisten und Verwalter von Ruhm und Ehre wenden den bewährten “Austro-Schmäh” kontinuierlich an und setzen auf “ausgestellte Harmlosigkeit”, die mutige und kreative Intervention und Anregung von Unten nicht aufkommen lassen oder fördern. MUST READ!

So klingt der Schnee

presse | erwin 17. Februar 2011 | Kommentar 

Neue Kronenzeitung Tirol, 12.2.2011 – Stefan Ruef
Der skibegeisterte Krone Tirol Redakteur Stefan Ruef probiert es gleich selbst aus, läßt sich vom Neuschnee Team einen Sonification-Ski geben und erfährt wie Schnee wirklich klingt.

So klingt der Schnee, Kronenzeitung, 12.2.2011, zum Vergrössern klicken

Mehr über das Projekt Neuschnee

Interview: A g’sunde Brezn macht Dich schneller

presse | erwin 8. Februar 2011 | Kommentar 

Philip Bauer (DerStandard.at) interviewt Nicola Werdenigg-Spieß zum Thema Sicherheit im Rennlauf. Nicola plädiert dafür, sich nicht mit der Suche nach den Schuldigen von wichtigen Massnahmen abhalten zu lassen und ist  für  die Einführung von neuen Anzügen mit mehr Luftwiderstand und die Einbeziehung von Läufern in die Abnahme der Strecke.

Interview Nicola Werdenigg-Spiess zum Thema Sicherheit

Anklicken und den ganzen Artikel lesen

Das gesamte Interview online lesen

Interview: Sicherheit im Rennlauf

presse | erwin 6. Februar 2011 | Kommentar 

Nicola in einem ausführlichen Interview mit Gerald Schmickl von der der Wiener Zeitung über das Thema Sicherheit im Rennlauf. Sie spricht dabei die Punkte an, die aus Ihrer Sicht durchaus realisierbar erscheinen und sowohl dem Fortschritt der Skientwicklung als auch der Verantwortung der Skiläufer und FIS enstprechen.

Interview Nicola Werdenigg-Spieß Wiener Zeitung

Wiener Zeitung 5.2.2011 - Interview Nicola Werdenigg-Spieß

Artikel online lesen oder als PDF downloaden

NeuSchneeTreiben: Ski Workshop im Kühtai

events | erwin 3. Januar 2011 | Kommentar 
10. 2. 2011bis12. 2. 2011

Die Wahrnehmung spielt beim Skifahren eine bedeutende Rolle. Wie empfindet man sich selbst und die eigene Bewegung im Kontext mit Skis und Gleiten am Schnee? Diese Frage ist auch das zentrale Thema des Workshops im Rahmen des Projekts Neuschnee, im Kühtai.

An drei Workshop-Tagen werden unterschiedliche Erfahrungsräume angeboten, die nicht alltäglich sind. Auditive, visuelle und kinästhetische Eindrücke beim Skifahren werden durch experimentelle Bewegungs- und Wahrnehmungsspiele erforscht und verdeutlicht. Dazu stehen neben eigenen Pisten- und Schneeinstallationen auch künstlerische und technische Hilfsmittel zur Verfügung.

Ski-Stethoskope, Schwung-Synthesizer, Kurven-Schreiber und einiges mehr, wurden eigens für das Neuschnee-Labor vom Team Praxistest, der Universität für angewandte Kunst in Wien entwickelt. Die Synthese von spielerischen Auseinandersetzung mit Klang-, Video- und Medienkunst und der Bewegung im Schnee verdeutlicht die “Ski-Motorik” als Funktionseinheit von Fühlen, Wahrnehmen, Erleben, Denken, Ausdrücken und Handeln.

alignment skiing

Voraussetzung zur Teilnahme am Workshop ist in erster Linie die Lust sich auf neue Ski-Erfahrungen einzulassen und zu experimentieren. Um das Angebot in vollem Umfang auskosten zu können, ist skifahrerisches Basiskönnen von Vorteil. Für Ski-Pädagogen und Coaches ist eine zusätzliche, weiterführende Workshop-Einheit (im Preis inbegriffen) vorgesehen.

Vorläufiges Programm

Donnerstag 10.2.2011
9:00 Hotel Alpenrose Kühtai – Get together und Einführung in das Programm

10.2. – 12.2. jeweils
10:00 – 15:00 Ski-Workshop
16:00 – 18:00 Erfahrungs-Kreationen und Feedback

Samstag 12.2.
19:30 Schneekino und Sternschwingen am Hochalter

Preis
Euro 200,- / Person
Max. Teilnehmerzahl 12 Personen
Bei Bedarf Bereitstellung von Skis kostenlos

Anmeldung und persönliche Fragen
Nicola Werdenigg
Vorgartenstrasse 63/50
1200 Wien/Austria
Email: ski@kunstpiste.com
Call: +43 676 9581237

Zimmerreservierung
Tourismusbüro Kühtai
6183 Kühtai 42, Austria
Tel. +43 (0)5239-5222
Fax +43 (0)5239-5255
info@schneegarantie.at
www.schneegarantie.at

Aus SHI wird Neuschnee

presse | erwin 1. Januar 2011 | Kommentar 

Aus dem SHI Brainstorming Workshop im Februar 2010 im Kühtai ist das Projekt “Neuschnee” entstanden. Die Tiroler Skidestination Kühtai hat sich auf den Weg gemacht, diese spannenden Fragen gemeinsam mit der Universität für Angewandte Kunst, Praxistest, Kunstpiste, edelwiser Ski in experimenteller Weise zu erforschen und neue Impulse zu entdecken.
Vom 10. bis 13. Februar 2011 findet deshalb Neuschnee Kühtai statt, eine experimentelle Ski- und Bergerfahrung der besonderen Art. Begleitet von Kunstpädagogen und Ski Experten wird das winterliche Bergerlebnis vertieft, gewürzt, provoziert und in Frage gestellt. Spannende Installationen und Experimente sorgen für eine sinnliche Erfahrung von Ski- und Schneewelten. Das Wintersport-Muster wird zerlegt, die Teile verstreut und in neuen Formen wieder zusammengesetzt.

Details zum NEUSCHNEE

In der Presse vom 31.12.2010 schreibt Madeleine Napetschnig einen Artikel “Der Berg kehrt zurück” über Kunst- und Kulturaktivitäten in den Bergen und behandelt dabei auch das Projekt Neuschnee

Die Presse - 31.12.2010 - zum Vergrössern klicken

Die Presse - 31.12.2010 - zum Vergrössern klicken

Gesamten Artkel lesen

Urban Skiers View

Bretter für Pisten-Individualisten

presse | skidesign | erwin 1. Januar 2011 | Kommentar 

Karin Schuh schreibt in der “Presse” vom 31.12.2010 einen Artikel über Skidesign und die Unsitte von Skifirmen mit Hilfe von Design technische Innovationen zu promoten, die kaum bis keine Wirkung zeigen. „Design-Gimmicks wie Swarovski-Steinchen haben technische Gimmicks wie spezielle Dämpfungssysteme, die ohnehin nicht dämpfen, abgelöst.“ meint etwa Thomas Feichtner, der früher für Head Skidesigns gemacht hat. Ausserdem geht sie auf das Thema “Ladyski” Design ein. edelwiser kommt bei diesem Thema gut weg, da “manipulatives Skidesign” bei uns kein Thema ist.

Presse Artikel, 31.12.2010, zum Vergrössern klicken

Presse Artikel, 31.12.2010, zum Vergrössern klicken

Gesamten Artikel lesen

edelwiser Skis als Luxus Objekte

news | presse | erwin 30. Dezember 2010 | Kommentar 

edelwiser Skis werden offensichtlich immer stärker in der Kategorie “Luxus” eingestuft, obwohl die Preisstrategie von edelwiser in Richtung “Fair Deal” zeigt. Hier zwei aktuelle Presseartikel in den Zeitschriften Stern und Medianet in denen sich edelwiser Skis in dem Umfeld von Marken wie Rolex, Tod’s, Chanel, Bogner, Louis Vuitton, Volant, Indigo, … wiederfindet. Schön für edelwiser Kunden, wenn der Faire Deal zum Luxus führt. Momentan sind edelwiser Skis allerdings (leider) ausverkauft!
Magazin Stern, 25.11.2010 - zum Vergrössern klicken

Artikel downloaden (PDF)

Medianet Luxury, zum Vergrössern klicken

Artikel downloaden (PDF)

Cat Skiing Mazedonien 20.-25.2. 2011

events | erwin 20. Dezember 2010 | Kommentar 
20. 2. 2011bis25. 2. 2011

Skifahren in Mazedonien? Ja natürlich und wie! Wir müssen wieder hin. Weils wirklich schön war! 32km² unverspurter Powder, einsame Tiefschneehänge in einer unberührten Gebirgswelt. Gastfreundschaft, die mehr als nur Diensteleistung ist. Herzliche Menschen und Bedingungen, die das Herz höher schlagen lassen. Das Shar Planina Gebirge ist immer noch ein Geheimtipp und das sollte man nützen, bevor das Skigebiet wieder aktiviert wird. Snowblog Reisebericht Shar Planina 2010 snowblog Shar Planina 2010

Cat Skiing
ist die günstige Freeride-Alternative zu Heli-Skiing. Die “Schneekatze” mit Kabinenaufbau transportiert die Skifahrer nach jeder Abfahrt komfortabel auf den nächsten Gipfel. Das riesige Gebiet von 32km², mit abwechslungsreichem Terrain steht unserer Gruppe (max. 11 Personen) exklusiv zur Verfügung. 3.500 Höhenmeter pro Tag gibt der Veranstalter als Durchschnitt an, es gehen sich aber ganz locker wesentlich mehr aus, wenn das Wetter passt und die Teilnehmer am Abend ein bissl brav sind. ;-)

cat skiing shar planina

Offene weite Hänge, Waldabfahrten, steile (bis zu 50°) oder gemäßigte Abfahrten. Die Teilnehmer haben die Wahl und die Guides sorgen für Sicherheit und immer wieder frisches Pulver. Ich übernehme in gewohnter Manier die Ski-Mama-Rolle als Tail-Guide, und schau’ drauf, dass alle zufrieden und gut unten ankommen. Darüber hinaus stehe ich mit Rat und Hilfe zur Verfügung, wenn jemand herausfinden will, wie man im Tiefschnee noch leichter schwingt. Selbstverständlich, nehmen wir Rücksicht auf unterschiedliche Geländebedürfnisse. Wer sich nicht unbedingt als Steilhang-Freak beweisen will, bekommt Alternativen und feines Coaching auf sanfteren Hängen.

Anreise
Das Shar Planina Gebiet liegt in Mazedonien und ist sehr schnell und bequem (Flugzeit ca. 1,5 Std.) per Direktflug aus Wien zu erreichen. Flüge ab Frankfurt sind ebenfalls im Programm mehrerer Air-Lines – wir helfen gerne bei der Buchung. Popova Shapka liegt etwa ein bis zwei Stunden Busfahrt von Skopje, der Hauptstadt von Mazedonien, entfernt. Skopje liegt auf ca. 250m Höhe, Popova Shapka bereits auf 1.700m

Programm

  • 20. 2. 2011
    Flug-Anreise selbständig nach Skopje. Get together am Flughafen. Nach Ankunft aller Teilnehmer erfolgt der Transfer nach Popova Shapka (Fahrzeit ca. 1,5 Std.).
  • 21. – 24.2. 2011
    4 volle Tage Cat Skiing inkl. unlimitierte Höhenmeter. Je nach Witterung und Kondition sind täglich 5-10 Abfahrten möglich.
  • 25. 2. 2011
    Transfer nach Skopje und Rückflug.

Package

  • 5 Nächte im Hotel Bora *** / Basis Doppelzimmer /EZ Zuschlag Euro 100,00
  • Alle Mahlzeiten beginnend mit dem Abendessen am 1.Tag und Frühstück am letzten Tag
  • 4 Tage Catskiing inkl. unlimitierte Höhenmeter
  • Guiding durch einen bewährten Profi
  • Supervision und “Spezial-Betreuung” inkl. individuelles Powder Training, Nicola Werdenigg
  • Lawinen-Verschütteten-Suchgerät
  • Auf Wunsch und nach Vereinbarung Test-Skis

Preis Euro 1.160,00

Buchungen direkt bei
X.Dream Holidays
Breitenfurter Straße 219/8
A-1230 Wien
Tel.: +43/1/9589958
Fax: +43/1/9589958-90
www.xdreamholidays.at
www.goheliski.at

Kunstpiste – frisch präpariert

news | nicola 15. November 2010 | Kommentar 

Das Skimagazin Kunstpiste.com präsentiert sich ganz frisch präpariert. Es gibt neue Artikel und Themenschwerpunkte zum Thema Ski. Im Forum “Skihütte” wird schon diskutiert und gelacht. Schau vorbei!
kunstpiste skimagazin

Osterhasenjagd im Oberstdorfer Neuschnee

hotelpartners | Inside | stories | antje 14. April 2010 | Kommentar 

Schon traditionell haben die edelwiser Friends die Ostereier in der Bergruh in Oberstdorf gesucht. Auf über 30 leidenschaftliche Skifahrer ist die Gruppe dieses Mal angewachsen. Swing, Speed und Firnis konnten sich also über mangelnden Auslauf während der Feiertage nicht beschweren. Vor allem, weil extra für die Osterhasenjagd der Winter zurückgekommen war. Read more

Skidesign by Patricia Karg

skidesign | erwin 24. Februar 2010 | Kommentar 

Patricia Karg: Akademische Bildhauerin und MalerinWir freuen uns besonders, dass sich nun die etablierte Tiroler Bildhauerin und Malerin Patricia Karg mit dem Thema Skidesign auseinandersetzt. Ihr sonniges Atelier in Thaur und die Lust am Skilauf eröffnet einen besonderen Blick auf die Berge. Neben digitalisierten Skidesigns beschäftigen sich Patricia Karg auch mit einer neuen Technik des direkten Aufbringens und Konservierens von Farbe auf den Skis, danmit werden Skis zu einmaligen Kunstwerken mit der Haptik eines Originalbildes.

Dinge mache ich …..
welche keiner braucht. Arbeit tue ich, die nicht jetzt getan werden muß. Dennoch, ich suche mir meine Aufgabe und meine Themen durch meine Berufung. Mit dieser bildnerischen Kunde ergänze auch ich das drehende Rad und finde Platz, Arbeit und so auch meine Gönner. Ich mache Skulpturen, male Bilder und gestalte unseren Lebensraum. Für mich ist nicht ein erzieherischer oder provokativer Aspekt der Mittelpunkt meines Schaffens, sondern: “Durch meine Arbeit möchte ich den Geist der Menschen erbauen und weiten. Meine Werke sollen Nahrung für die Seele sein.

Mehr über Patricia Karg | Homepage

Painted Skidesign

Die Skis werden in verschiedenen Techniken direkt bemalt, die Oberfläche wird danach mit Lack versiegelt.  Es handelt sich um absolute Einzelstücke!

Printed Skidesign
Das Skidesign wird digital aufgebracht

Bei Interesse an Skis von Patricia Karg bitten wir um direkte Kontaktaufnahme unter designer@edelwiser.com

Journalistische Einfädler im ORF

presse | erwin 23. Februar 2010 | Kommentar 

Nicola's Kommentar auf derstandard.atNicola nimmt in Ihrem jüngsten Standard Beitrag auf die selbstverliebte und fachlich sowie journalistisch eher schwache österreichische TV-Olympia-Berichterstattung Bezug. Es fällt auf, dass die ÖSV-Sprache der Ex-ÖSV-Experten mittlerweilen auf das Niveau der eigentlichen journalistischen Arbeit der ORF Mitarbeiter direkt zu wirken beginnt und auch dort zu kroneartiger (Hof)Berichterstattung führt – und das ohne Kaiser, selbst in den Königsdisziplinen!
Must read!

Aber auch den Kollegen aus Deutschland stechen die Ansagen der ORF-Experten-Experten ins Auge!
Must read (Süddeutsche, 21.2.2010)!